Israel: Bethlehem & Ramallah

Von 9. Juli 2014 Allgemein Keine Kommentare
DSCF1425_1000px

Bethlehem ist natürlich primär als überlieferte Geburtsstätte Jesus bekannt und zieht so eine Großzahl an Pilgerern an. Die Stadt liegt im Westjordanland wenige Kilometer von Jerusalem und jenseits der Mauer. Diese zieht sich ein ganzes Stück unmittelbar am Stadtrand Bethlehems entlang, ragt acht Meter in den Himmel und erinnert unweigerlich an die einstigen Grenzanlagen der DDR.

In regelmäßigen Abständen sind Wachtürme zu sehen, die nicht selten Spuren von gewaltsamen Auseinandersetzungen aufweisen. Teile der Mauer sind mit Graffitis versehen von Touristen, Einheimischen und bekannten Sprayern wie Banksy. Teilweise sind Wohnhäuser von Palästinensern auf drei Seiten von dieser Mauer umgeben. Kaum vorstellbar, dass dort noch jemand lebt. Der Markt in der Innenstadt war ganz nach meinem Geschmack – dort wird (fast) alles angeboten was lebt, mal lebte oder als Gebrauchsgegenstand durchgeht.

Ramallah dagegen erscheint wie eine moderne, weltoffene arabische Großstadt: groß, lebendig und mit teils sehr westlich gekleideten Einwohnern. Dort liegen ein Teil der palästinensischen Regierung und Verwaltung, sowie die letzte Ruhestätte von Jassir Arafat.

DSCF1263_1000px

DSCF1296_1000px

DSCF1293_1000px

DSCF1283_1000px

DSCF1269_1000px

DSCF1311_1000px

DSCF1313_1000px

DSCF1314_1000px

DSCF1322_1000px

DSCF1367_1000px

DSCF1356_1000px

DSCF1354_1000px

DSCF1324_1000px

DSCF1389_1000px

DSCF1391_1000px

DSCF1396_1000px

DSCF1405_1000px

DSCF1425_1000px

DSCF1420_1000px

DSCF1417_1000px

DSCF1411_1000px

DSCF1438_1000px

DSCF1444_1000px

DSCF1450_1000px

DSCF1453_1000px

DSCF1479_1000px

DSCF1469_1000px

DSCF1461_1000px

DSCF1460_1000px